Ich denke ja so viel…..
gerade in der letzten Woche…., hatte ich auch viel Zeit …..
da ich frei hatte, gemütlich im Schwimmbad lag, unter Bäumen im Schatten…….

 

Aber diese Gedanken waren mal anders als sonst….!

Sonst dachte ich…. immer daran…, was ich nicht habe, was ich noch erleben möchte, was mir fehlt, was nicht optimal ist… und und und….!

Vor dieser Woche dachte ich auch oft an eine Aussage von „Mark Twain“:

In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke.

 

Und in der letzten Woche…., da waren die umgekehrten Gedanken. Nicht daran, was ich eventuell versäumen könnte, was mir fehlt…. und und ….. ! Im Gegenteil…., ich lag im Schwimmbad und begann mich darüber zu freuen, welche schönen Dinge es in meinem Leben gibt.
Und ich spürte….. wie mich das innerlich veränderte.

Und die Zweifel verschwanden….., auch die Angst…., mich in 20 Jahren über Dinge zu ärgern, die ich nicht getan habe, als über die, die ich getan habe.

Oja….., ich fragte mich oft…, ob ich nicht etwas versäumen würde…, wenn ich nicht mal eine Zeit ganz für mich haben würde…….., das ließ mich zweifeln……. !
Aber mir kam in den Sinn….., wie schön es ist, die Leinen zu lösen und zusammen aus dem Hafen zu segeln. Den Wind in den Segeln zu fangen, zusammen zu entdecken, zu forschen und zu träumen. Gemeinsam zu entdecken, einander zu entdecken, zu lieben, innig zu lieben.

Und miteinander zu entwickeln…. , füreinander da zu sein… . Das bedeutet ja nicht, nicht auch für sich selbst Zeiten zu haben, sich selbst zu entwickeln…, zu träumen.., zu forschen und zu entdecken. Das Eine schließt das Andere nicht aus.

Diese letzte Woche war etwas Besonders……, für mich…. und für uns…, so wie auch diese Woche, jeder Tag…, ob wir zusammen sind…. ganz nah… oder räumlich entfernt.

In unseren Herzen sind wir eins…..

 

Ich liebe Dich.